• Weck die Kraft! Gottesdienst an Pfingsten, den 4. Juni um 16 Uhr
  • Nacht der offenen Kirchen Freitag, den 23. Juni
  • Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Johannesevangelium 15,5)
  • Jesus Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
  • Wir feiern Gottesdienst jeden ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr, sonst um 10 Uhr.
Willkommen in der Pauluskirche! Wir sind eine Gemeinde aus Glaubenden und Suchenden.

Veranstaltungen

Gottesdienst

25. Juni 2017
10 Uhr

An diesem Sonntag feiern wir um 10 Uhr Gottesdienst. Kinder werden während des Gottesdienstes betreut.
Nach dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum Kaffeetrinken. Sie sind herzlich eingeladen.

Predigten

Gespannte Einheit

Paulus sagt der Gemeinde, was sie zu tun und zu lassen hat. Es geht ihm um ganz alltägliche Dinge, die aber in der Gemeinde in Rom wohl für viele Konflikte gesorgt haben. Solche Konflikte kennen wir auch heute. Alltägliche Handlungen werden in Gemeinden und auch auf höheren Ebenen zu Problemen, die gläubige Christen spalten. Ein sehr aktuelles Beispiel in unserer weltweiten Kirche, aber auch hier in Deutschland, ist die Debatte um Homosexualität. Aber es muss nicht gleich Grundsatzentscheidungen betreffen. Andere Beispiele wären Gottesdienstzeiten oder auch die schlichte Frage, ob beim Kirchenkaffee fair gehandelter oder aber konventionell angebauter Kaffee angeboten werden soll.

„Wir sind uns GRÜN“

„Wir sind uns GRÜN“ Ein Interkultureller Gottesdienst Die Evangelisch-methodistische „Pauluskirche“ mit Pastorin Katharina Lange und die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde „Kirche im Hof“ mit Pastor Frank Fornacon feierten am 18. September gemeinsam mit Christen aus Syrien, dem Irak, Eritrea, Äthiopien, aus China und Japan, Rumänien und Deutschland einen interkulturellen Open-Air-Gottesdienst, bei dem Grenzen keine Rolle spielten. Mit […]

Das Evangelium vom Guten Hirten

Liebe Schwesten, liebe Brüder, heute feiern wir den sogenannten „Hirtensonntag“ – Miserikordias Domini – so die Bezeichnung im Kirchenjahr. Er ist vor allem bestimmt vom Evangelium vom Guten Hirten, das wir auch eben in der neutestamentlichen Lesung hören durften (Johannes 10, 11-16 – Auszug aus „Der gute Hirte“). Der Text versichert uns, der Gute Hirte […]